Seminar "Die Stimme Gottes hören", 18./19.2.2017, in St. Gallen

Es waren zwei intensive und erfüllende Tage.
In den Impulsen wurden die verschiedenen Charisma-Gnadengaben erklärt. „Es gibt aber Verschiedenheiten von Gnadengaben, aber derselbe Geist; und es gibt Verschiedenheiten von Diensten, und es ist derselbe Herr; und es gibt Verschiedenheiten von Wirkungen, aber es ist derselbe Gott, der alles in allen wirkt.“ (aus 1. Kor. 12,4-6). Auch praktische Übungen forderten uns heraus. Es wurde mir bewusst, dass in jedem Menschen alles schlummert. Wie wir im Beispiel des Baumes sehen. Im Winter ist in der Knospe schon alles angelegt. Wenn im Frühling das Licht und die Wärme stärker werden, treiben die Knospen und kommen zum Blühen. Und durch die Befruchtung der Blüte kann die Frucht heran wachsen. Damit diese Frucht dann reif wird, braucht es Zeit, Nahrung, Licht und Wärme.
So ist es wie mit unserem Glauben, der geweckt, angenommen und genährt werden muss. Wenn sich die Menschen für Gottesplan öffnen und auf seine Stimme hören, kann sich die Knospe in uns entfalten, kommt zum Blühen und lässt die Frucht reifen.
Im Abschlussgottesdienst mit Leo erfüllte mich eine tiefe Dankbarkeit. Ich bin überzeugt, dass aus diesem Seminar viele Früchte hervor gehen.                                                                              Markus

Back to Top