Glaubensvertiefungswoche in Schaan

Eine lange To-do-Liste wollte mich von der Glaubensvertiefungswoche in Schaan abhalten. Zum Glück hörte ich aber auf mein inneres Sehnen und das Verlangen, geistige Nahrung zu bekommen. Der Kurstitel „Wachsen in der Nachfolge Jesu - Wachsen im Geist“, war genau das Richtige! Ich durfte ganz neu, tief und konkret die Liebe des dreifaltigen Gottes zu mir erfahren.

Hier einige für mich sehr wichtige Gedanken aus den Impulsen: Der Glaube ist das Wichtigste. Jesus sagte oft: Dein Glaube hat dich gerettet. Der hl. Geist ist bereits in mir und mit ihm auch alles, was Jesus in sich hatte: Kraft, Mut, Liebe, Feindesliebe… Den Geist selber kann ich nicht spüren, aber seine Wirkung. Wichtig ist, dass ich mich entscheide, dem Geist Gottes zu glauben. Ich muss dort anfangen, wo ich bin – mich mit meiner Realität annehmen. Gefühle dürfen sein, ich muss ihnen aber nicht folgen. Gefühle sind schwankend, abhängig von Erfahrung, Erlebnis, Bedürfnis und Interpretation. Gott sagt zu jedem von uns: Du bist MEIN Kind, geliebt, gewollt, erwählt… Glaube ich dieser Zusage Gottes oder lasse ich mich weiterhin von Lebenslügen niederdrücken oder beängstigen? Gott + Jesus + Hl. Geist ist neu der Regisseur, der die Leitung meines Lebens übernimmt und nicht mehr nur die wichtigste Person in meinem Leben, in dem ich selber noch die Führung habe. Gestärkt im Glauben, dass ER mich führt und leitet, gehe ich erwartungsvoll und zuversichtlich Schritt um Schritt mit IHM in die Zukunft. Ein lieber Dank an Leo und alle, die mit mir auf dem Weg sind.                                                                                                           Brigitte          

Die gut besuchte 26. Mitgliederversammlung unter der Leitung des Präsidenten Pius Calzaferri konnte speditiv abgewickelt werden.

Sehr interessant waren die Jahresberichte, insbesondere jene des Leitungs- und Mitarbeiterteams, die umfassenden Aufschluss über die rege und sehr wertvolle Tätigkeit der Leitenden und der Mitarbeiterinnen gaben.

Monika Schneider, Tübach, wurde neu in den Vorstand gewählt. Trudi Schnetzer ist als Gesamtleiterin der Bibelgruppen nach 12-jähriger sehr erfolgreicher und intensiver Tätigkeit zurückgetreten. Nachfolger wurde Roman Kreibich, Eschlikon, der bereits bisher im Vorstand mitgearbeitet hat.

Das Referat am Nachmittag von Peter Höhn, Mitarbeiter bei Campus für Christus, zum Thema "Täglich von Jesus lernen", fand grosses Interesse der Anwesenden. Zum Abschluss trafen wir uns in der Kirche Mörschwil zur Eucharistiefeier mit Pfarrer Leo Tanner.

Ausführlicher Bericht ...

Weiterlesen: Mitgliederversammlung und Treffen für alle, 18.3.2017 in Mörschwil

Es waren zwei intensive und erfüllende Tage.
In den Impulsen wurden die verschiedenen Charisma-Gnadengaben erklärt. „Es gibt aber Verschiedenheiten von Gnadengaben, aber derselbe Geist; und es gibt Verschiedenheiten von Diensten, und es ist derselbe Herr; und es gibt Verschiedenheiten von Wirkungen, aber es ist derselbe Gott, der alles in allen wirkt.“ (aus 1. Kor. 12,4-6). Auch praktische Übungen forderten uns heraus. Es wurde mir bewusst, dass in jedem Menschen alles schlummert. Wie wir im Beispiel des Baumes sehen. Im Winter ist in der Knospe schon alles angelegt. Wenn im Frühling das Licht und die Wärme stärker werden, treiben die Knospen und kommen zum Blühen. Und durch die Befruchtung der Blüte kann die Frucht heran wachsen. Damit diese Frucht dann reif wird, braucht es Zeit, Nahrung, Licht und Wärme.
So ist es wie mit unserem Glauben, der geweckt, angenommen und genährt werden muss. Wenn sich die Menschen für Gottesplan öffnen und auf seine Stimme hören, kann sich die Knospe in uns entfalten, kommt zum Blühen und lässt die Frucht reifen.
Im Abschlussgottesdienst mit Leo erfüllte mich eine tiefe Dankbarkeit. Ich bin überzeugt, dass aus diesem Seminar viele Früchte hervor gehen.                                                                              Markus

Im Herbst 2015 organisierte die Jugend Immanuel ein Treffen für alle mit dem Thema "Jesus Freaks". Dank der positiven Rückmeldungen wurde dieses Jahr wieder eines von der Jugend vorbereitet. Der Lobpreis war aufbauend, die berührenden Worte von Torsten Hartung aus Frohburg, Deutschland, drangen tief in unsere Herzen ein und der abschliessende Gottesdienst war sehr aufbauend. Es war eine Freude, wie die Jungen ihre Talente in die Vorbereitung, den Lobpreis und die Technik eingebracht haben. Aber wie wurde das Treffen erlebt? Dafür habe ich direkt nachgefragt: "Es herrschte eine positive Grundstimmung

Weiterlesen: Treffen für alle, 29.10.2016 in Arbon mit Torsten Hartung

Eine eher kleine Teilnehmerzahl fand sich in der katholischen Kirche zu diesem Angebot ein. Die Singgruppe Jonschwil-Schwarzenbach unter der Leitung von Monika Amstutz gestaltete den Lobpreis und brachte uns mit Liedern und Texten dem Herrn unserem Gott näher und bereitete uns auf den Impuls von Leo Tanner vor.
Er erklärte uns an Hand von fünf Situationen aus der Bibel die Barmherzigkeit Gottes, z.B. Mose beim Dornbusch, bei der Samariterin am Jakobsbrunnen. Ein weiteres Beispiel war das mit dem verlorenen Sohn, der einsichtig wurde und reuig zum Vater heimkehrte und mit offenen Armen empfangen wurde. Das beste Kalb wurde geschlachtet und die Rückkehr wurde gefeiert. Ja, so ist unser Gott.

Weiterlesen: Barmherzigkeitsnachmittag, 28.5.2016 in Niederuzwil

Back to Top